Bitte unbedingt vermeiden! Telefonieren Sie ohne diese 3 Fehler.

Fehler 1.)

„XXX von der Firma Y! Bin ich da richtig bei der Firma Z? Kann ich auch mit Ihnen über mein Anliegen sprechen? Sind Sie mein richtiger Ansprechpartner? Oder kann ich bitte direkt mit dem Chef verbunden werden?“

  • Die Recherche, ein Blick auf die Webseite, hätte Ihnen aufzeigen können, mit wem Sie sprechen möchten. Hören Sie genau zu, wenn ein für Sie schwer auszusprechender Name am Telefon genannt wird. Notieren Sie sich die Aussprache und die Betonung.

Fehler 2.)

„Ich möchte Ihnen heute etwas zukommen lassen, haben schon viele Kunden von uns gekauft. Oder können wir vielleicht direkt einen vor Ort Termin vereinbaren?“

  • Was möchten Sie vermarkten? Einen Teppich? Ein Flugzeug? – Bitte stellen Sie immer, nachdem sie sich vorgestellt haben, auch Ihr Produkt vor! Konkrete Details im Akquise-Gespräch sind das eigentliche Salz in der Suppe, um die Aufmerksamkeit zu wecken.

Fehler 3.)

„Wir bieten Ihnen das für XX, XX Euro an. Verschwenden Sie nicht Ihr Geld in andere Produkte oder Projekte.“

  • Akzeptieren Sie ein Nein. Nur wenige Kunden kaufen beim ersten Gespräch. Keiner möchte seine Projekte oder sein Geld in fremde Hände geben, die er nicht kennt und denen er nicht vertraut. Das Fazit: Bauen Sie Vertrauen auf, akzeptieren Sie auch weitere Neins und bleiben Sie an Ihren Wunschkunden dran!

Zusammenfassung:

  • Bereiten Sie sich richtig vor.
  • Sorgen Sie für eine ruhige Umgebung.
  • Ein Nein ist ein Nein (zumindest für diesen Augenblick)
  • Bleiben Sie an Ihren Wunschkunden dran.